Maxim

- der Zeitgeist

Vornehm auftretender Edelhengst mit fein geschliffener Silhouette, der sich im Rahmen der Oldenburger Körung 2019 in Vechta mit jedem seiner Auftritte groß in Pose zu setzen vermochte.

Toto Jr.

Helina-N

Totilas

Desperada

Gribaldi/Trak.
Lominka

Desperados
St.Pr.St. Regentin

Johnson

Capetown

Jazz
Roxane

Uptown
Let It Be v. Gershwin

Deckgeld für FS: Besamungsrate: 450 EUR*+ Trächtigkeitsrate: 450 EUR* europaweiter Versand

Nachkommen

Der erste Jahrgang von Maxim hielt was wir erwartet haben: Moderne Fohlen mit deutlichem Wuchs, dabei langbeinig und bewegungsstark. Nicht verwunderlich, dass sich dieses auf Fohlenschauen und bei Auktionen wiederspiegelte und auf internationales Interesse stieß. Ein Vererberdebüt wie es im Buche steht und das uns zu großen Hoffnungen veranlasst.

Zeitgeist, Talent und Charme: Maxim verfügt über alles, was eine echte Zukunftshoffnung mitbringen muss.

Ein erster Fohlenjahrgang, der Züchterherzen höherschlagen lässt: Maxim hielt 2021 züchterisch genau das, was seine bemerkenswerte Genetik verspricht. Die ersten Fohlen dieses nun vierjährigen Hengstes begeisterten mit Erfolgen auf Fohlenschauen und weckten vielfach auch internationales Interesse. Maxims Nachkommen sind bergauf konstruiert, langbeinig und groß im Wuchs. Ihr auffälliges Bewegungspotenzial zeigt schon jetzt eine vielversprechende sportliche Perspektive auf.

Inbegriff der Modernität

Mit internationalem Leistungsblut im Pedigree, enormer Elastizität und absoluter Leistungsbereitschaft weiß Maxim zu begeistern und präsentiert sich als Inbegriff des modernen Dressurpferdes. Schon im Rahmen der Oldenburger Körung 2019 zog er die Blicke auf sich. Es folgten ein sehr guter 14-Tage-Test sowie erfolgreiche Turnierstarts mit Siegen in Dressurpferdeprüfungen: eine dem jungen Alter dieses Hengstes entsprechende bisherige Laufbahn par excellence.

International bewährtes Pedigree

Vater Toto Jr. und Muttervater Johnson können internationale Erfolge bis zum Grand Prix vorweisen, im Jahr 2020 übernahm Johnson gar die Führung im WBSFH-Weltranking der besten Dressurvererber. Maxims Mutter Helina wurde darüber hinaus als Elitestute ausgezeichnet. Damit fließt in Maxims Adern Leistungsblut in Vollendung. Dieser Hengst ist Eyecatcher, Bewegungskünstler und Verlasspferd zugleich – ein Youngster, dessen Zukunft Großes verspricht.

Eigenleistung

Vornehm auftretender Edelhengst mit fein geschnittener Silhouette, der sich im Rahmen der Oldenburger Körung 2019 in Vechta mit jedem Auftritt groß in Pose zu setzen vermochte. Maxim verfügt über viel Antritt, Schwung und Elastizität. Im guten Rahmen stehend, besticht er zudem durch seine Fundamentskorrektheit und ein unerschütterliches Nervenkostüm. Alle drei Grundgangarten sind am Optimum orientiert: Locker und dynamisch der Trab, kraftvoll von hinten nach vorn übersetzt, stets bergauf und mit viel Bodengewinn der energisch vorgetragene Galopp und fleißig und raumgreifend auch der sehr gute Schritt. 2021 absolvierte Maxim erfolgreich seine Sportprüfung für vierjährige Hengste und siegte in Dressurpferdeprüfungen der Klasse A.

Abstammung

Der Vater Toto Jr. war der seinerzeit erste gekörte Sohn des bereits zu Lebzeiten legendären Totilas. Er war vier- und fünfjährig jeweils PAVO-Cup-Sieger (niederländisches Bundeschampionat), stellte 2017 die höchste Zahl an Dressurfohlen in den Niederlanden und kann bereits auf elf gekörte Söhne verweisen. Mit Edward Gal ist er international im Dressursport erfolgreich. Die Mutter Helina absolvierte eine sehr gute Stutenleistungsprüfung und wurde als Elitestute der KWPN-Zucht ausgezeichnet. Der Muttervater Johnson, selbst KWPN-Siegerhengst 2005 und Finalist der Dressurpferde-WM 2007, war über Jahre unter Hans Peter Minderhoud hoch erfolgreich im internationalen Dressursport, holte u. a. 2015 EM-Mannschaftsgold und Einzel-Bronze in Aachen. Er hat Maxim optisch stark mit geprägt. Die Großmutter Capetown, selbst erfolgreich bis S-Dressur, stammt ab vom KWPN-Siegerhengst Uptown, der 2005 mit Hans Peter Minderhoud auch den PAVO-Cup der Vierjährigen gewonnen hat. Über Gershwin und Bustron ist der fallende Stamm, aus dem etliche S-Dressurpferde resultieren, bestens abgesichert.

Online-Katalog

Galerie

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

News

Maxim-Florencio-Michalak-3-Wiatrowska
23.08.2022

Polen: Maxim stellt weiteres Siegerfohlen

csm_maxim-galerie-13a-hagemeister_5e6c50ac11
08.07.2022

Bettenrode: Klassenziel BuCha-Qualifikation erreicht

csm_Maxim_Trabbild_web_30a8b6c86c
09.05.2022

Münster: Ma Belle JD von Maxim Online-Offerte

csm_maxim-galerie-17-hagemeister_faba74a078
15.03.2022

Verden: Maxim vom Hannoveraner Verband gekört

csm_Maxim_Sportpruefung_5B7A4971web_e2a2e9bd73
02.09.2021

Handorf: Maxim überzeugt in der Sportprüfung

csm_Maxim_DSC_2866a_Lehmann_7c3281afcf
05.08.2021

Salzkotten: Sieg für Maxim

csm_Maxim_Katalogbild_Lehmann_63f1ca61a6
25.03.2021

Nideggen: Sport-Prüfung für Maxim nach der Decksaison

csm_Maxim_Trabbild_482a7cda20
09.07.2020

Bettenrode: Toller Turnierauftakt für Maxim

csm_Maxim_Collage_Facebook_26f28b7cfd
05.04.2020

Borchen: Trainingsimpressionen von Maxim

csm_maxim-galerie-11-hagemeister_1870193975
03.03.2020

Nideggen: Maxim blickt Vaterfreuden entgegen