Warendorf: Escamillo für 2. WM Sichtung nominiert

Foto: LL-Foto.de

Für die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde fand heute auf dem Gelände des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei in Warendorf die erste Sichtung statt.

Bei den fünfjährigen Dressurpferden startete der Escolar Sohn Escamillo. Unter dem Sattel von Helen Langehanenberg brillierte der gekörte Hengst einmal mehr. Mit der Note 8,5 für Schritt und Durchlässigkeit sowie der Note 9,0 für Trab, Galopp und Gesamteindruck war dem Paar der Sieg nicht zu nehmen.

Mit der Endnote 8,8 dürfen sich nicht nur Züchterin Dr. Carolin Langhorst und Besitzerin Kimberley Davis auf die 2. Sichtung freuen. Auch das Team der Hengststation Gut Neuenhof wird die Daumen drücken und freut sich auf die nächste Runde.