Bettenrode: D'alessandro etabliert sich in der Klasse S

Foto: LL-Foto.de

Vor wenigen Wochen hat Hubertus Schmidt Platz im Sattel von D'alessandro genommen. Damit verbunden war der Sprung in die schwere Klasse. Bereits in Balve machte das neue Paar mit zwei tollen Ritten auf sich aufmerksam. Vergangenes Wohenende ging es in niedersächsische Bettenrode. 

Für den leichtfüßigen und eleganten Donnerhall Ur-Großenkel D'alessandro heißt das Klassenziel für 2021 die Qualifikation für den Nürnberger Burgpokal. Dass dieses greifbar ist, bewies der erst 7-jährige Don Frederic Sohn nachhaltig am  Samstag in der Einlaufprüfung zur Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal. Unter Hubertus Schmidt erntete der rittige Bewegungskünstler bei den Bettenroeder Reitertagen satte 73,244 Prozent und damit Platz 2. Tags drauf lieferte der Bewegungskünstler mit 71,732 Prozent und Platz 5 in der Finalrunde erneut bravourös ab. Zwei tolle Runden, die hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lässt.