Frankfurt: Vainqueur platziert im Nürnberger Burgpokal

Foto: LL-Foto.de

Das Klassenziel für den erst 7-jährigen Vainqueur war 2020 der Start beim Nürnberger Burgpokal, der bedeutendsten Prüfung Deutschlands für 7 bis 9-jährige Dressurpferde.

Mit seinen ersten öffentlichen Auftritten zu Beginn des Jahres war der Vivaldi – Rubioso N Sohn Vainqueur in vieler Munde. Deutlich gereift und mit außergewöhnlicher Präsenz versehen, begeisterte der Schokoladenfuchs unter seinem Ausbilder Hubertus Schmidt. Der Reitmeister äußerte sich mehrfach nahezu euphorisch über die Entwicklung des großrahmigen Hannoveraner Hengstes und setzte das in der zurückliegenden Saison mit beeindruckenden Erfolgen in der schweren Klasse um.

Der Startplatz beim Nürnberger Burgpokal machte es deutlich, Vainqueur gehört zu den besten Nachwuchspferde Deutschlands. Mit Platz 7 und 74,195 Prozent sowie Platz 9 und 73,976 Prozent im Finale untermauerte der Sympathieträger die hohe Wertschätzung. Diese Prozentzahlen lassen hoffnungsvoll in die kommende Turniersaison blicken und schenken wir den Worten seines Reiters Glauben, dann werden wir 2021 noch viel von diesem Paar hören.