Nideggen: Goldberg stellt weiteren gekörten Sohn

Foto: Marianne Schwöbel

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung weist Goldberg unter den Top 1 Prozent der besten deutschen Dressurvererber aus. Und das nicht ohne Grund.

Die Nachkommen von Goldberg erweisen sich als äußerst rittig und prädestiniert für das große Viereck. Das bestätigte auch der dreijährige Goldberg Sohn aus der Andy van de Grote Good von Florencio - Davidoff. Gezogen von Dr. Axel Schürner absolvierte der bildschön und modern aufgemachte Rappe in Neustadt/Dosse einen sehr guten 14 Tage mit 9er Interieurnoten und einer 8,5 für Galopp und Schritt. Auch die Rittigkeit wurde von den Fremdreitern und der Bewertungskommission mit einem glatten gut (8,0) benotet.

 

Noten, die für die gute Vererbungskraft des Amazing Star Sohnes Goldberg sprechen. Grund genug auch diesen jungen Hoffnungsträger im Anschluss an den 14 Tage Test zu kören.